Unibad bleibt vorerst geschlossen

02.09.2015    Schwimmen
von Daniel Teetz

Auf Grund der - hoffentlich nur - vorübergehenden Schließung des Unibades können unsere Schwimmangebote derzeit leider nicht stattfinden.

Im Zuge der Kontrolle der Lüftungsanlage wurden verschiedene Schadstoffe im Bereich der Lüftungsanlage des Unibades gefunden. „Zwar sind in der Luft des Hallenbades keine Schadstoffe oder andere Auffälligkeiten nachgewiesen worden. Aber in den Lüftungsanlagen und -schächten sind freie künstliche Mineralfasern (von Glas- und Steinwolle) sowie Schimmelpilze und Sporen an den Messpunkten gefunden worden. Laut der Richtlinie VDI 6022 besteht sofortiger Handlungsbedarf, da ein gesundheitliches Risiko der Badegäste ausgeschlossen werden soll.“ (Bremer Bäder, Pressemitteilung, 1.9.15) Das Unibad bleibt daher vorerst auf unbestimmte Zeit geschlossen. Damit das Bad wieder eröffnet werden kann, ist eine umfassende Erneuerung der Lüftungsanlage nötig. Die Bremer Bäder GmbH prüft derzeit mit allen Beteiligten – unter anderem der Universität und der zuständigen Senatorin - das weitere Vorgehen. Für die Sportvereine bedeutet die aktuelle Situation eine enorme Belastung, weil in Bremen momentan nicht ausreichend Ausweichmöglichkeiten zur Verfügung stehen. „Alle betroffenen Schulen, Vereine und sonstigen Nutzergruppen werden über die Bremer Bäder GmbH schnellstmöglich informiert. Es wird versucht, geeignete Alternativen anzubieten, allerdings wird es zu massiven Einschränkungen kommen. Über die aktuellen Entwicklungen sowie die Auswirkungen auch in den anderen Bädern wird kurzfristig informiert.“ (Bremer Bäder, Pressemitteilung, 1.9.15) Für unsere Schwimmgruppen bedeutet dies, dass momentan leider kein Angebot stattfinden kann. Wir suchen derzeit nach Alternativen und nach Lösungsmodellen für diese Problematik. Sobald uns weitere Informationen vorliegen, werden wir diese kurzfristig an dieser Stelle veröffentlichen.

News Archiv

Alle News
Was? Wann? Wo? Wer?
Der Trainingszeiten-Check

Gesamtes Sportangebot