Mitgliederehrung im "Panorama 1899"

20.10.2021    Allgemeines Geschäftsstelle
von Jutta Barth

„Der Wintergarten reicht bald nicht mehr!“ wurde im Frühjahr 2019 bei der Mitgliederehrung festgestellt. Da ahnte noch keiner, dass in diesem Jahr keine Begleitung erlaubt war und alle nur mit Impfzertifikat, Genesungsnachweis oder Test an der Ehrungsfeier teilnehmen durften. Für die meisten der geladenen Gäste war es nach vielen Monaten ein freudiges Wiedersehen und Claudia vom Panorama 1899 konnte sich zu Beginn der Feier entspannt der Kuchenausgabe widmen: Viele selbst gebackene und kreativ verzierte Torten standen zur Auswahl und die Entscheidung fiel allen nicht leicht! Danke an Claudia und ihr Team!

25 Jahre im Verein: Christina und Sibylle Bley, Jürgen Ohde, Peter Viehbahn, Dieter Wöhrle

40 Jahre im Verein: Gisela Bosse, Doris Scheelke, Erwin Troike, Bärbel Bothe, Gerda Heinrich, Ursula Käppel, Peter Kumpfe, Erika Oetken

50 Jahre im Verein: Ursel Schlawinsky, Sabine Credo

Edmund Brandt organisierte die Ehrungsfeier

Organisiert wurde die Feier wie in jedem Jahr vom Ehrenrat. Für den Vorsitzenden Edmund Brand war es nach der Übernahme des Amtes von Dieter Benthien allerdings die erste Ehrungsfeier unter seiner Federführung und er begrüßte alle Gäste sehr herzlich. Ihm zur Seite standen Hanna Bahr, Asta Meyer, Gisela Köller und Gisela Schenker – ein eingespieltes Team seit vielen Jahren. So konnten alle Jubilare eine Urkunde aus ihren Händen entgegennehmen. Die Damen bekamen dazu ein Blumenbouquet, die Herren eine Flasche Wein.

Geehrt wurden alle, die im letzten Jahr ein Jubiläum hatten. Glückwünsche zum 50-jährigen Jubiläum erhielten Sabine Credo und Ursel Schlawinsky, sowie Richard Bremse (in Abwesenheit). Sie traten dem Verein 1970 bei.

Für 40-jährige Vereinszugehörigkeit (Eintritt 1980) wurden geehrt: Gisela Bosse, Bärbel Bothe, Gerda Heinrich, Ursula Käppel, Peter Kumpfe, Erika Oetken, Doris Scheelke und Erwin Troike.

Mitglied seit 1995 und damit 25 Jahre beim TV Eiche Horn sind Christina und Sibylle Bley, Jürgen Ohde, Peter Viehbahn und Dieter Wöhrle.

Angelo Caragiuli, Vorsitzender des TV Eiche Horn, dankte dem Ehrenrat für seine Arbeit und den langjährigen Mitgliedern für ihre Treue, die gerade in schwierigen Zeiten von großer Bedeutung sei. Nicht minder wichtig sei die ehrenamtliche Tätigkeit im Vorstand des Vereins. Eine Ehrung und ein Dank gingen darum an folgende, aus dem Vorstand ausgeschiedene, Mitglieder:
Seit 1984 ist Dietrich Behl Mitglied beim TV Eiche Horn, von 2008 bis 2021 im Vorstand, seit 2009 als Referent für Finanzen. Über 12 Jahre hat der heute 80-jährige Bankkaufmann dafür gesorgt, dass der Verein finanziell gut dasteht. Seinem Geschick war es zu verdanken, dass aus einem Minus im Laufe des Jahres immer wieder eine schwarze Null wurde und viele Projekte und Ideen verwirklicht werden konnten.
Zu einem dieser Projekte gehörte die Umgestaltung des Schlackeplatzes für die Fußballspieler. Dirk Porthun, seit 1981 Mitglied beim TV Eiche Horn, nahm dabei vor einigen Jahren selbst die Schaufel in die Hand, als es um die Umgestaltung des Platzes in einen Rasenplatz ging. Mit seinem beruflichen Wissen im Bauwesen setzte er von 2001 bis 2019 im Vorstand und im Bauausschuss seine ganze Kraft ein, um Projekte behördentechnisch in die richtige Bahn zu lenken, was in Bremen nicht immer einfach ist. Als Zweitältester schied Dirk mit 76 Jahren 2019 aus dem Vorstand aus.
Elke von Oehsen, ein Urgestein beim TV Eiche Horn (wie Angelo feststellte), begann ihre Vorstandsarbeit 1999. In den letzten 22 Jahren hat sie alle maßgeblichen Entscheidungen des Vorstandes mitgetragen und den Verein vorangebracht, bevor sie in diesem Jahr ihr Amt niederlegte. Mit ihrer strukturierten Vorgehensweise brachte sie stets alle Versammlungen in einen aus ihrer Sicht angemessenen Zeitrahmen, der letztendlich allen Beteiligten verträglich war. Sehr verdient gemacht hat sich Elke im Karatesport, wo sie unter anderem renommierte Großveranstaltungen und Wettkämpfe mitorganisierte und dabei selbst mitwirkte. Angelo dankte der 65-Jährigen für „22 gute Jahre“.
Als 40-Jähriger gab Daniel Teetz in diesem Jahr sein Amt als Jugendreferent nach sechs Jahren an die jüngere Generation weiter. Seine Nachfolgerin passe mit ihren 20 Jahren besser in das Amt, zitierte Angelo den Mitarbeiter der Geschäftsstelle. Es ist dem Vorstand gelungen, junge Menschen aus dem Verein für die Vorstandsarbeit zu gewinnen, so dass die Lücken der Ausgeschiedenen erfolgversprechend gefüllt werden konnten!

Dieter Benthien hat mit viel Kreativität und Freude die Arbeit des Ehrenrates übernommen und von 2014 bis 2020 dem traditionellen Amt des TV Eiche Horn ein besonderes Format gegeben. Neben den jährlichen Mitgliederehrungen hat er am Volkstrauertag beim Gedenken an die Kriegsopfer und der Kranzniederlegung an den Gedenksteinen unter der Eiche stets die richtigen Worte gefunden. Eine Tradition, die er neben der Mitgliederehrung nach sechs Jahren in die Hände seines Nachfolgers Edmund Brand gelegt hat. Dieter ist als Sportler und Übungsleiter bei den Leichtathleten eine wichtige Säule. Angelo fasste es so zusammen: „Wir verlieren mit Dieter einen engagierten Ehrenratsvorsitzenden, gewinnen mit ihm aber einen aktiven und leidenschaftlichen Sportler.“

Fotos: Sabine Heuke

News Archiv

Alle News
Was? Wann? Wo? Wer?
Der Trainingszeiten-Check

Gesamtes Sportangebot